Trainingslager in Lantsch/Lenz

In der vergangenen Woche trainierten wir für fünf Tage in der Umgebung Lantsch/Lenz. Einerseits durften wir die idealen Bedingungen in der Biathlonarena Lantsch/Lenz nutzen, andererseits konnten wir auch einige sehr schöne lange Trainingseinheiten in den verschiedenen Tälern rund um Lantsch/Lenz absolvieren.

Severin ist leider immer noch verletzt und Kat und Lauro in Australien. Jedoch auch nur mit vier Athleten trainierten wir hart, konnten uns gegenseitig fordern und von einander profitieren.

Am Samstag stand ein Training von Felsberg nach Sufers auf dem Programm. Bei diesem 4 stündigen Training genossen wir die schöne Landschaft der Viamala Schlucht und feilten einmal mehr an der Technik im Doppelstock. Am Sonntag wurden die Athleten beim Intervalltraining auf den Albulapass gefordert.

Am Montag stand ein weiteres Ausdauer- und Techniktraining auf den Albulapass an. Am Dienstag liefen wir dann von Thusis nach Juf. Bei herrlichem Wetter war diese lange Tour sicherlich ein Highlight dieses Lagers. Am Mittwoch absolvierten wir dann zusammen mit dem BSV Pro Team noch ein Sprint Trainingswettkampf auf der Rollskisbahn in Lenz.

Carine, Selina, Nico und Andri sind in einer guten Form, konnten technisch über den Sommer gute Fortschritte erzielen und die langen Trainingseinheiten von 4-5 Stunden vertragen alle sehr gut und gehören bereits zur Normalität. Wie immer hatten wir eine Menge Spass zusammen und freuen uns sehr auf den kommenden Winter, auch wenn es noch etwas ungewiss ist, wie unser Winter aussehen wird.

Nun hoffen wir, dass Severin so schnell wie möglich zum Team zurückkehren wird und freuen uns natürlich auch, wenn Lauro und Kat im Oktober (Lauro) und anfangs November (Kat) mit dem restlichen Team trainieren werden.

Die kommenden Wochen werden wir nochmals optimal nutzen um die Form auf den Rollskis weiter zu verbessern, bevor wir dann mitte Oktober mit dem Schneetraining beginnen

© 2019 by Markus Walser. Proudly created with Wix.com