Toblach-Cortina:

Nach dem sich alle Athletinnen und Athleten beim Marcialonga eine Pause gegönnt haben, standen wir bei Toblach-Cortina wieder mit 2 Damen und 4 Herren am Start.

Bei sehr  schnellen Verhältnissen und einem von Beginn weg hohen Tempo im Feld konnten sich Selina, Carine, Andri und Nico wiederum wertvoll Punkte erkämpfen. Selina lief auf dem 26 Rang ins Ziel, Carine, die zum ersten Mal auch die ganze Strecke in der Doppelstocktechnik absolviert hat, als 29., Andri wurde guter 58. und Nico konnte als 60. gerade noch einen Punkt erkämpfen.

Lauro hatte leider einen Sturz und verpasste deshalb die Punkte. Er lief als 70. ins Ziel und Severin wurde 78.

Insgesamt zeigten alle eine solide Leistung und konnten weitere wichtige Erfahrungen sammeln. Durch die Resultate konnten sich alle Athletinnen und Athleten im Skiclassic-Ranking, der sogenannten Weltrangliste in den Langdistanzwettkämpfen, weiter verbessern. Alle Athletinnen und Athleten sind nun unter den ersten 200 rangiert.

Am nächsten Wochenende geht es bereits weiter. Wir werden wiederum mit dem selben Team in Tschechien beim Jizerska am Start stehen.

© 2019 by Markus Walser. Proudly created with Wix.com